Vereinsgeschichte

Porträt des Samaritervereins Regensdorf und Umgebung
 

Mit 53 Mitgliedern wurde der Samariterverein Regensdorf und Umgebung (SVR) im

Anschluss an einen Samariterkurs am 23. Februar 1922 im Schulhaus Watt gegründet. 2022 wird er also sein 100jähriges Bestehen feiern.
 

Die Zusammenarbeit mit anderen Samaritervereinen praktizierte der SVR schon früh, z.B. 1925 mit dem SV Weiningen anlässlich einer gemeinsamen Feldübung. Heute treffen sich die drei Furttaler Vereine Regensdorf, Buchs und Otelfingen einmal jährlich zum gemeinsamen Monatstraining.
 

Auch im Kerngeschäft Sanitätsdienst arbeitet der SVR mit den Furttaler Samaritervereinen sowie den SV Niederhasli und Höngg zusammen. Den ersten Sanitätsdienst am Querfeldeinrennen, organisiert vom Velo-Club Regensdorf, leistete der SVR am 7. März 1926. Heute ist er jeweils regelmässig an Sportveranstaltungen im Wisacher, an Turnieren des Reitstalls Sigg oder an andern grossen Events wie Watterfäscht und Furttalmesse präsent.
 

Das Samariterwesen hat sich im Laufe der Zeit rasant verändert.
 

Der SVR setzt seit jeher auf modernes, zeitgerechtes Material und schult in den Monatstrainings seine Einsatzsamariter: Das richtige Material zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort für die richtige Anwendung. Die Techniken im Leisten von Not- und erster Hilfe verändern sich laufend und schnell, weshalb die regelmässige Schulung der Samariter für den Kompetenzerhalt unerlässlich ist.
 

Die vereinseigenen Samariter- und Kurslehrkräfte schulen nicht nur die Samariter, sondern auch die Bevölkerung und Firmen in den eigens für sie entwickelten Kursen.
 

Seit 1962 führt der SVR Blutspendeaktionen durch, anfangs zwei, seit einigen Jahren drei pro Kalenderjahr.
 

Samariterinnen und Samariter, die nicht oder nicht mehr an die „Front“ möchten oder können, bestreiten ihr eigenes Programm und unterstützen den Verein im Backoffice-Bereich.

Diese „Logis“ (Logistik-Samariter) sind eine wertvolle, unverzichtbare Gruppe vor allem für das soziale Wohlergehen der Mitglieder aller Altersstufen im SVR, und leisten hervorragende Betreuungsarbeit.
 

1997 feierte der SVR sein 75jähriges Bestehen gleich mit vier grossen Events: Im Mai Organisation der Delegiertenversammlung des Samariterverbands des Kantons Zürich, Ende Juni Teilnahme am Rägifäscht mit Ausstellung und Sanitätsdienst, im August Organisation der Henry Dunant-Medaillenfeier und im November die Jubiläumsfeier.
 

Heute zählt der SVR knapp 40 Mitglieder. In den vergangenen bald 100 Jahren ist Erika Kuczynski seit 1983 die 16. Vereinspräsidentin.